Zaziki

Zaziki - frisch und selbstgemacht

Endlich ist er da… der Sommer. So lange haben wir auf ihn warten müssen. Da der Juni leider so verregnet war, freuen wir uns jetzt aber umso mehr über die wunderbaren Sonnenstrahlen und genießen es, unsere Nase in die Sonne strecken zu können. Während man untertags am See oder im Freibad liegt und sich immer wieder in das kühle Nass stürzt um sich zu erfrischen gibt es abends nichts besseres als…
an so einem sonnigen und heißen Sommerabend wie heute den Grill anzufeuern. Man muss schließlich die wenigen Abende (die uns bis zum Herbst noch bleiben) auskosten und genießen. Am besten macht man dies gemütlich auf der Terrasse mit gutem Fleisch, leckeren Beilagen und Salat.

Für mich sind die Beilagen immer das Wichtigste, natürlich sollte das Grillgut – also das Fleisch auch nicht unerwähnt bleiben. Aber was macht man denn während man auf das Fleisch wartet? Richtig, Beilagen essen.
Was bei mir immer auf dem Tisch stehen muss sind Kartoffeln mit Zaziki. Es gehört zum Grillen einfach dazu. Natürlich mit richtig viel Knoblauch und gut gewürzt.

Zaziki

Bitte beachte, dass Du es am besten schon vormittags oder mittags vorbereitest, damit es noch schön im Kühlschrank durchziehen kann.

Zutaten:
2 Becher griechischer Joghurt
3 Knoblauchzehen
2 Frühlingszwiebeln
1 kleine Vespergurke (oder sonst eine halbe Gurke)
Würzblüten
5 Pfefferbeeren

Zubereitung:
Die Knoblauchzehen schälen und klein hacken, die Frühlingswiebeln waschen und in dünne Ringe schneiden und die Gurke schälen, halbieren und die Kerne mit einem kleinen Löffel auskratzen. Nun die Gurkenhälften grob hobeln und alles mit dem griechischen Joghurt vermischen.
Die Masse mit einem TL Würzblüten, 5 angedrückten Pfefferbeeren (damit sie ihr Aroma entfalten können), Salz & Pfeffer würzen.
Alles gut vermengen und dann ab in den Kühlschrank.

Wie oben schon geschrieben, mag ich dazu gerne Kartoffeln (ob Folienkartoffeln oder einfache Salzkartoffeln) oder Baguette.

Viel Spaß beim Ausprobieren und lass es Dir schmecken.

Deine Kathrin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: