Schokoküchlein mit flüssigem Kern

Eines Abends wollte ich unbedingt einen kleinen Nachtisch essen: er sollte schnell hergestellt sein und dazu (natürlich) noch gut schmecken. Nur was?
Ich bin ja noch eine Backfee in Ausbildung, denn backen  ist wirklich nicht meine Königsdisziplin. Aber nur Übung macht den Meister oder in meinem Fall die Backfee. Deshalb habe ich mich an meinen Lieblingsnachtisch gewagt, den ich normalerweise nur im Restaurant bestelle: Ein Schokoküchlein mit flüssigem Kern… ich mag Schokolade so unglaublich gerne vor allem oder am Liebsten jedoch die dunkle Bitterschokolade.

Diese Schokoküchlein mit flüssigem Kern… mmmh lecker..  Als Nachtisch sind sie einfach göttlich.. ob mit einer Kugel Vanilleeis oder ein paar Beeren… wenn man die Gabel in das kleine, noch warme Küchlein sticht und dann den schokoladigen Geschmack auf der Zunge hat… ich könnte dahin schmelzen.

Das Tolle daran? Es steht in 25 Minuten fertig auf dem Tisch. Also super schnell und wirklich einfach in der Herstellung.

Schokoküchlein mit flüssigem Kern

Zutaten: (für 1 Törtchen):
30 g Butter
30 g dunkle Schokolade (mind. 70 % Kakaoanteil),
1 Ei
25 g Rohrzucker
20 g Dinkelmehl
6 g Kakao

Zutaten für die Variante ohne Dinkelmehl und Rohrzucker
30 g Butter
30 g Schokolade
1 Ei
33 g Zucker
17 g Mehl
6 g Kakaopulver

Zubereitung:
Den Backofen auf 210 Grad Umluft vorheizen.
Die Butter mit der Schokolade im Wasser bald verflüssigen.
Danach das Ei, das Mehl, den Rohrzucker und den Kakao hinzufügen und mit dem Schneebesen verrühren.
Den Teig nun in eine kleine gefettete Form (Durchmesser ca. 7,5 cm) füllen und ca. 8 bis 10 MInuten (das variiert je nach Backofen, bei mir sind es 9 Minuten) bei 210 Grad (Umluft) backen.
In der Zwischenzeit kannst Du deine Beilage vorbereiten. Je nach Geschmack Beeren, Vanilleeis oder beides.
Aus dem Ofen herausholen, die Beeren oder das Vanilleeis neben dran auf dem Teller anrichten und direkt genießen.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Guten Appetit 🙂

Deine Kathrin

Wenn du es nachgekocht hast, würde ich mich freuen, wenn du es mit dem Hashtag #pfefferbeeren versiehst

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: