Schokogranola

Schokogranola

Heute stelle ich Dir meine aktuelle Lieblingsfrühstücksidee vor:

Mein Schokogranola

Jeder kennt es, schnell etwas gesundes aber auch leckeres zum Frühstück herzurichten ist gar nicht so einfach. Wenn man gerne Müsli isst, aber die fertigen Müslimischungen nicht mehr sehen kann, stellt sich schnell die Frage: Was mach ich mir denn heute?
Antwort: Schokogranola mit griechischem Joghurt und frischen Früchten.

Mein Schokogranola ist knusprig, gesund, schokoladig aber doch ohne Zucker und trotzdem super lecker. Es ist einfach zuzubereiten und nimmt es auch nicht viel Zeit in Anspruch.
Ich mache mir gerne einen kleinen Vorrat, da man es in einem luftdichten Behälter auch länger aufbewahren kann.

Schokogranola

Zutaten:
(ergibt eine große Aufbewahrungsbox)
2 sehr reife Bananen
(sie können auch schon etwas braun sein, denn dann sind sie weicher)
etwas Zimt
2 TL Kokosöl
2-3 EL Rohkakaopulver
200 g Haselnüsse
150 g Mandeln
150 g Walnüsse
200 g Sonnenblumenkerne

Zubereitung:
Zuerst bitte den Backofen (Ober-/Unterhitze) auf 180 Grad vorheizen.

Das Kokosöl in einer kleinen Pfanne zerlassen und mit der Banane, einer Messerspitze Zimt und dem Rohkakaopulver mit dem Zauberstab (=Stabmixer) pürieren.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Nüsse abwiegen und darauf verteilen. Nun die Bananenmasse auf die Nüsse geben und alles mit den Händen gut durchmischen. Achte darauf, dass es kein einziger großer Klumpen ist, sondern dass die Nüsse eher flach auf dem Blech liegen.

Die Nüsse nun ca. 25 min im Backofen backen – bis die Mischung knusprig ist. Alles abkühlen lassen und in einen luftdichten Behälter geben und/oder direkt ein bisschen davon naschen.

Bei mir gibt es dazu griechischen Joghurt mit ein paar Tropfen Honig und je eine geschnittene Banane und eine Kiwi (oder anderes Obst, was ich eben in meiner Küche finde).

Viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit 

Deine Kathrin

Wenn du es nachgekocht hast, würde ich mich freuen, wenn du es mit dem Hashtag #pfefferbeeren versiehst.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: