Rinderkraftbrühe

Flädlesuppe

Was gibt es im Herbst besseres als eine feine warme Rinderkraftbrühe? Würzig und lecker soll sie sein und eine geschmackvolle Einlage haben. Ich liebe Suppen, besonders wenn das Jahr sich dem Ende zuneigt und man wieder Wärme von innen und außen sucht.

Aber warum immer die fertigen Brühwürfel nehmen, wenn man die Suppe einfach selbst machen kann? Du musst etwas Zeit mitbringen, aber die investierten Stunden werden sich lohnen.
Dazu gibt es Kräuterdinkelflädle.

<

h2>Zutaten:<\h2>
Für 4 Teller Suppe inkl. Kräuterdinkelflädle

8 Rindermarkknochen
1 gelbe Zwiebel
1 Lauch
1/2 Sellerie
3 Karotten
Salz & Pfeffer

Für die Kräuterdinkelflädle
125 ml Milch
75 g Dinkelmehl
1 Ei
2 EL gehackte Kräuter (z.b. Petersilie und Schnittlauch)
Salz & Pfeffer

<

h2>Zubereitung:<\h2>

  1. Die Knochen für 10 min in kochendes Wasser geben um evtl. Blutreste zu entfernen. Die Knochen abgießen und das Mark entfernen (daraus könntest Du Markklöße machen, wenn Du keine Kräuterdinkelflädle magst).

  2. Die Karotte schälen, halbieren und gemeinsam mit dem geputzten und geviertelten Lauch, dem geschälten Sellerie und der nicht geschälten (für die Farbe der Suppe) Zwiebel in einen großen Topf geben. Nun mit Wasser auffüllen bis alles knapp bedeckt ist.
    Alles nun gute 2 Stunden leise köcheln lassen.

  3. In der Zwischenzeit kannst Du die Kräuterdinkelflädle vorbereiten: dazu das Dinkelmehl, die Milch und das Ei zu einem glatten Teig verrühren. Die gehackten Kräuter dazu geben und alles für ca. 30 min in den Kühlschrank stellen.
    Anschließend etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Pfannkuchen goldbraun ausbacken (für einen Pfannkuchen brauchst du ca. 1 Schöpfkelle Teig). Wenn die Pfannkuchen kalt sind, dann kannst Du sie in dünne Streifen (=Flädle) schneiden.
    Übrigens: Die Flädle kann man auch prima einfrieren.

  4. Die Suppe nun durch ein feines Sieb geben und in einem anderen Topf auffangen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmal aufkochen.

  5. Die kalten Kräuterdinkelflädle nun in den Suppentellern verteilen und die heiße Suppe darüber geben.

Guten Appetit

Deine Kathrin

p.s.: Wenn du dieses Rezept nachgekocht hast, würde ich mich freuen, wenn du es mit dem Hashtag #pfefferbeeren versiehst

2 Comments on “Rinderkraftbrühe

  1. Sogar mit Flädle. Ich liebe Flädle 🙂 Und so ne Suppe ist genau das Richtige für die kalte Jahreszeit. Ich bin übrigens durch die Kommentierrunde bei Bloggeria auf deinen Blog gestoßen und deine Rezepte gefallen mir gut. Leider funktioniert der Link vom Facebooksymbol auf deinem Blog zu Facebook nicht, da hat sich bestimmt ein Fehler eingeschlichen.

    Liebe Grüße,
    Juli

    • Vielen lieben Dank Juli ☺ das freut mich sehr, dass du mich über die Kommentierrunde gefunden hast 👏☺bzgl. des FB-Links werde ich versuchen es schnellstmöglichst zu beheben. Ganz liebe Grüße, Kathrin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: