Quinoasalat mit „pulled Chicken“

Quinoasalat mit pulled Chicken

Also mir geht es ja fast täglich so – ich kann das Essen in der Kantine nicht mehr sehen. Es wird kaum frisch gekocht, sondern nur aufgewärmt und zudem werden auch viele Fertigsoßen aufgetischt. Kennst Du das? Man isst es halt, weil es da ist. Ich muss sagen, dass dadurch meine Haut deutlich schlechter geworden ist. Da ich sowieso schon Probleme mit meiner Haut habe, finde ich das natürlich gar nicht witzig. Ich muss dahingehend jetzt wirklich etwas ändern. Da wir keine Mikrowelle in der Arbeit haben, werde ich mir bestimmt auch immer mal wieder ein Brot oder einen gesunden Salat mitnehmen, aber ständig das Gleiche ist natürlich auch nicht das Wahre. Also hab ich mir gedacht, dass ich jetzt alle 2 Wochen Ideen für den Mittagssnack im Büro posten werde. Natürlich werden auch diese Rezepte ohne Weizenmehl und ohne raffinierten Zucker sein.

Die erste Idee für Deinen (und auch meinen) Mittagssnack ist ein Quinoasalat mit „pulled Chicken“.

Warum schon wieder Quinoa? Quinoa ist ja gerade in aller Munde und ich muss sagen, auch ich hab Gefallen daran gefunden. Quinoa enthält wertvolle Vitamine und Aminosäuren sowie viele Mineralstoffe. Also Grund genug um einen weiteren Quinoasalat online zu stellen. Noch ein bisschen Gemüse dazu und fertig ist der gesunde Quinoasalat.
Aber was gibt es dazu? Vor ein paar Jahren habe ich auf einem Streetfoodfestival einen wahnsinnig leckeren pulled Pork Burger gegessen. Genau deshalb wollte ich es schon sooo lange ausprobieren, pulled Pork selbst zu machen. Da ich jedoch lieber Pute als Schwein esse, habe ich mich für pulled Chicken entschieden. Wenn das dann noch gut gewürzt ist, dann gibt es doch kaum was besseres, oder? Ich würde sagen, klingt doch nach einer leckeren Kombination und es ist definitiv etwas anderes.

Also bin ich erstmal zum Einkaufen getigert.

Zutaten für den Quinoasalat mit "pulled Chicken"

Zutaten für den Quinoasalat mit „pulled Chicken“

Zutaten:

für 2 Personen

2 Putenbrustfilets
1/2 Lauch
1 rote Zwiebel
1 kleines Stück Ingwer
1/4 Gurke
10 Cherrytomaten
Schnittlauch
1 Becher Naturjoghurt
1 Tasse Quinoa

Das hast Du bestimmt in deinem Vorratsschrank:
Paprika (rosenscharf)
Salz & Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:

Damit die Quinoa nicht bitter schmecken, ist es wichtig sie vor dem Kochen gründlich zu waschen. Dann die Tasse Quinoa mit der dreifachen Menge Wasser (also 3 Tassen) ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Dann durch ein feinmaschiges Sieb abseihen. Alternativ kannst Du die Tasse Quinoa auch mit der doppelten Wassermenge kochen, dann entfällt wahrscheinlich das Abseihen am Schluss, denn das meiste Wasser wird verkocht sein.

Für das „pulled Chicken“ den Lauch putzen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und vierteln und den Ingwer schälen. Lass ein bisschen Zwiebel für den Quinoasalat übrig und leg es zur Seite.

Lauch, Zwiebeln und Ingwer

Lauch, Zwiebeln und Ingwer

Die Putenbrustfilets abwaschen, mit einem Küchentuch trocken tupfen und in Stücke teilen. Damit es nicht so lange dauert, hab ich die Putenbrustfilets etwas kleiner geschnitten. Dann die Stücke in einer Pfanne mit Öl von allen Seiten scharf anbraten. Dann das geschnittene Gemüse hinzugeben und kurz später Wasser in die Pfanne geben, damit die Putenbrustfiletstücke mit Wasser bedeckt sind. Das alles dann ca. 15 – 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Putenbrust, Lauch, Zwiebeln

Putenbrust, Lauch, Zwiebeln und Ingwer

Die Putenbruststücke dann aus der Pfanne nehmen und mit zwei Gabeln klein zupfen. Für das Zupfen braucht man etwas Zeit, aber das liegt ja in der Natur der Sache.

Gezupftes Putenbrustfilet

Gezupftes Putenbrustfilet

Nun das gezupfte Fleisch mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und mit 2 EL Olivenöl vermengen.

In der Zwischenzeit kannst Du noch den Quinoasalat fertig machen und die Joghurtsoße vorbereiten.

Dafür die restliche Zwiebel, die Gurke und die Tomaten kleinschneiden und mit der Quinoa vermengen. Den Joghurt mit ein bis zwei Scheiben kleingeschnittener Gurke vermengen und mit ein bisschen Schnittlauch, Salz und Pfeffer verfeinern.

Quinoasalat mit pulled Chicken

Quinoasalat mit pulled Chicken

Ich würde alles getrennt verpacken und erst in der Mittagspause alles zusammen anrichten (oder anders gesagt, alles in einer Schüssel mischen).

Nun wünsche ich Dir viel Erfolg beim Ausprobieren und einen guten Appetit 🙂

Deine Kathrin

Wenn Du dieses Rezept nachgekocht und fotografiert hast, würde ich mich freuen, wenn Du sie mit dem Hashtag #pfefferbeeren versiehst.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: