Cantuccini

Cantuccini

Ob zum Tee, zum Kaffee oder im Tiramisu – Cantuccini dürfen in der italienischen Küche einfach nicht fehlen. Nur schwer kann ich die Finger von diesen knusprigen Köstlichkeiten lassen… denn ich nutze sie gerne für Desserts z.B. als Boden für ein leckeres Tiramisu oder für andere Schichtsüßspeisen im Glas.
Zudem tunke ich sie auch in ein Glas heiße Schokolade ein.

Da ich ja versuche möglichst ohne Weizenmehl und ohne weißen Zucker zu backen (und auch zu kochen) habe ich heute ein Cantuccini-Rezept ohne Weißmehl und ohne weißen Zucker für Dich.
Anstatt dem Weizenmehl habe ich Dinkelmehl verwendet und anstatt dem weißen „normalen“ Zucker habe ich Kokosblütenzucker verwendet. Die Cantuccinis sind super knusprig und lecker und der Kokosblütenzucker sorgt für eine feine und außergewöhnliche Note. Probiere es doch einfach mal aus und berichte mir dann.

Zutaten:

125 g Dinkelmehl
96 g Kokosblütenzucker
Mark einer ausgeschabten Vanilleschote
1 Prise Salz
1 Ei
13 g Butter
1/2 TL Backpulver
1,5 EL Amaretto
(wenn Du möchtest, dann kannst Du auch nur 1 EL Amaretto nehmen und dafür noch ein paar Tropfen Bittermandelaroma dazu geben)
100 g gehackte Mandeln

Zubereitung

Das Dinkelmehl mit dem Kokosblütenzucker, dem Vanillemark, dem Backpulver und mit der Prise Salz in eine Schüssel geben, dann das Ei, die Butter und den Amaretto zufügen und mit den Knethaken verkneten. Wenn alles vermengt ist, die Mandeln dazugeben und nun alles nochmal kurz durchkneten.

Nun den Teig in Frischhaltefolie einpacken und für ca. 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.

Anschließend etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig zu 2 Rollen formen. Die Rollen sollten einen Durchmesser von ca. 3 – 4 cm aufweisen.
Dann die Rollen auf ein Backblech legen und ca. 15 Minuten backen.
Wenn die Rollen dann etwas abgekühlt sind, schneide sie in ca. daumendicke Scheiben und lege diese dann zurück auf das Backblech.
Zum Schluss die Cantuccini nochmal für ca. 10 Minuten in den Ofen geben.

In einer luftdichten Dose halten sie eine gute Woche.

Gutes Gelingen und viel Spaß beim Probieren,

Deine Kathrin

Wenn Du dieses Gericht nachgekocht hast, würde ich mich sehr freuen, wenn Du es mit dem Hashtag #pfefferbeeren versiehst.

One Comment on “Cantuccini

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: